Wussten Sie schon…?

  • …dass man mit Holz 160 Meter hohe Türme bauen kann?
  • …dass diese Türme CO2 neutral sind und auch Strom produzieren?
  • …dass diese Türme keine einfachen Türme sondern Windräder sind?

DSCI0873Die Energiewende ist im Gange, Atomkraftwerke werden abgeschaltet und Kohlekraftwerke stehen immer häufiger unter Kritik. Sonne, Wind und Wasser heißen die neuen Stromlieferanten. Die Hoffnung vieler Menschen steht hinter diesen alternativen Stromquellen. Doch sobald die ersten Windräder standen wuchs auch hier die Skepsis. Große Türme aus Stahl und Beton haben bei vielen nicht gerade einen umweltfreundlichen und CO2- neutralen Eindruck erweckt. Wie viele Jahre muss eines dieser Windräder grünen Strom produzieren um wieder eine positive CO2- Bilanz zu erreichen?

 

Eine Alternative wird momentan geschaffen:

Der TimberTower ist ein Windrad, das zu 99% aus Holz besteht und gegenüber herkömmlichen, aus Stahl und Beton bestehenden Türmen Vorteile bietet:

  • Er kostet in der Produktion um ein Fünftel weniger als gewöhnliche Windkrafträder
  • Das Windrad ist durch das verbaute Holz ein dauerhafter Kohlenstoffspeicher
  • Holz ist langlebiger als Stahl
  • Die Komponenten des Turmes sind leichter zu transportieren
  • Mit Hilfe des Holzes können die Türme höher gebaut werden als herkömmliche aus StahlMontage LehrgerÅst

Für den Bau eines Towers werden ca. 1 000 Bäume benötigt. Noch ist der TimberTower nur ein Prototyp und es gibt noch keine Serienproduktion. Doch nach einer Testphase, in der mit speziellen Sensoren innerhalb des Turmes mögliche Verformungen, die Feuchtigkeit und die Krafteinwirkung erfasst werden, kann die Produktion erweitert werden.

Weitere Infos hier:

Bilder: TIMBERTOWER